Sanierungssatzung und Nahwärme im Klimaquartier Walldorf

Sanierungssatzung

Die Stadtverordnetenversammlung hat am 19.02.19 das Klimaquartier Walldorf als sogenanntes „Förmliches Sanierungsgebiet“ beschlossen. Ab sofort können Hausbesitzer deren Haus oder Wohnung steuerlich begünstigt modernisieren. In Kombination mit städtischen und staatlichen Zuschüssen ist eine hohe Zuschussquote möglich. Zum Sanierungsgebiet gehören alle Gebäude innerhalb der grüne Linie auf dem Kartenausschnitt.

Neben energetischen Modernisierungen können auch sonstige Maßnahmen wie z.B. Reduzieren von Barrieren in und außerhalb von Gebäuden durchgeführt werden. Vor Beginn einer Modernisierung müssen die Maßnahmen mit der Stadt abgestimmt werden, damit diese durch das Finanzamt gefördert werden können.

Nahwärmenetz mit Bio-Solar-Energie

In Kooperation der Stadt Mörfelden-Walldorf mit der lokalen Energiegenossenschaft BERMeG wird für das Klimaquartier Walldorf eine Nahwärmeversorgung mit Bio-Solar-Energie aufgebaut. Mit Holzhackschnitzeln aus der regionalen Wald- und Landschaftspflege in Kombination mit einer großen Solarthermieanlage wird eine nahezu CO2-freie Wärmeversorgung ermöglicht.

Das Nahwärmenetz ist für folgende Straßen vorgesehen: an den Sportplätzen, Donaustraße, Ederstraße, In der Trift, Isarstraße, Kinzigstraße, Nahestraße,  Niddastraße, Okrifteler  Straße, Waldstraße.

Mit Bio-Solar-Energie können die Bürger auf Öl und Gas verzichten. Ein Nahwärme-Anschluss bietet preiswerte, zukunftssichere Wärme: bequem, sauber, sorgenfrei.

>> Hier finden Sie die Abgrenzung des Klimaquartiers (pdf, 3 MB)

Infoveranstaltung:

Zu den genannten Themen planen wir für den 13.03.19 einen Infoabend. Mehr Informationen finden Sie hier:

Infoveranst_13.03.19_Plakat